Login

Suchbegriff eingeben Bundesland Betriebsart
 

zurück zur Übersicht

Hof Nr.546 - Name wird nur angemeldeten Benutzern angezeigt


Hofbeschreibung:

Hallo! Wir betreiben einen Bio-Milchvieh-Hof mit 70 Stück Rindvieh und liefern den Großteil der Milch an die Molkerei in Maishofen. Nebenbei produzieren wir mit der Restmenge einmal die Woche Käse, Butter, Topfen Schotten und noch viele andere Milchprodukte. Den Betrieb, der seit dem 18. Jahrhundert in Familienbesitz ist, bewirtschaften meine Lebensgefährtin und ich unter Mithilfe meiner Eltern Karl und Brigitte. Neben der Tätigkeit am Heimbetrieb wird auch noch dem Almbetrieb ein besonderes Augenmerk zugesprochen: das richtige Beweiden und Freihalten der Flächen vom Wildwuchs der Bäume und Sträucher, ... Dabei lernt man die einzelnen Nutzkräuter und Gräser besser kennen. Natürlich möchten wir allen WWOOFerInnen auch die Liebe zur Natur nahe bringen.

Häusliche Situation:

Eltern Karl und Brigitte, meine Lebensgefährtin Sabrina mit ihrem Sohn Sebastian (geb. 2007), mein Sohn Simon (geb. 2006) und ich

Viehbestand

70 Rinder auf dem Hof, davon 30 Milchkühe, ein Zuchtstier und 39 Jungtiere. Zwei Hasen, ein Hund und ca 10 Katzen

Fläche, Flächenaufteilung, Flächennutzung:

Ca 60 ha Grünland zur Heuernte Ca 35 ha Alm Mit Almbetrieb Ca 30 ha Wald Ca 15 ha Hutweide

Was sind die allgemeinen und grundsätzlichen Ziele Ihrer Arbeit?

Wir wollen in der näheren Umgebung den Menschen das Gefühl vermitteln, dass die Landwirtschaft einer der wichtigsten Wirtschaftszweige ist und nur mit dem Einklang der Natur richtig betrieben werden kann. Deshalb versuchen wir, so viel wie möglich selbst zu produzieren und zu vermarkten.

Welche speziellen Fertigkeiten können WWOOFerInnen bei uns erlernen?

Abhängig von der Jahreszeit kann ein/e WWOOFer/in bei uns den Umgang mit Rindern, und die Verarbeitung der Milch lernen sowie andere Tätigkeiten am Feld, im Wald, auf der Alm.

Kurze Beschreibung der Aufgabenbereiche/Einsatzgebiete der WWOOFerInnen:

Melken, Füttern, Erkennen von eventuellen Bedürfnissen oder Krankheiten der Rinder. Wir freuen uns über Mithilfe im Wald, am Feld, auf der Alm, beim Reinigen der Futterflächen, bei der Verarbeitung der Milch, ...

Unterbringung:

Zweibettzimmer, Dusche und WC am Gang

Bio-Zertifikate / Welche Landbaumethoden werden benutzt?

Bio Austria

Biologisch bewirtschaftet seit?

1982

Bahnhof/nächster Ort

BHF : Schwarzach / St. Veit nächste Stadt: St. Johann im Pongau

Welche Produkte werden am Hof erzeugt?

Milch, Käse, Butter, Topfen, Brot, Speck, Schotten, Holz...

Info:

Maximale WWOOFer: 2
Gesprochene Sprachen: Englisch

Wir nehmen WWOOFer in den folgenden Monaten auf:

Jänner, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember,

Hofbilder:






Sie können die Kontaktdaten erst sehen wenn sie vollständig als Mitglied freigeschalten sind!