Login

Suchbegriff eingeben Bundesland Betriebsart
 

zurück zur Übersicht

Hof Nr.554 - Name wird nur angemeldeten Benutzern angezeigt


Hofbeschreibung:

Der Hof liegt auf einem kleinen Berg, eingebettet in ein weites Netz aus Wanderwegen (zB auch der gut beschilderte Elsbeer-Themenweg). Wir haben zwar einen Traktor, viele Aufgaben werden aber händisch erledigt. Zu unserem Hofnamen "Schatzhegerin": Der Berg, auf dem wir wohnen, heißt Hegerberg. Außerdem bedeutet hegen jemandem, einer Sache sorgfältige Pflege angedeihen lassen; sorgsam über jemanden, etwas wachen; nähren - und genau das machen wir mit unseren Schätzen :)!

Häusliche Situation:

Ich lebe alleine im Haus meiner Großeltern, daneben wohnen meine Eltern und mein Bruder. Ricarda: Studentin (geb. 1993) Sebastian: Zimmermann (geb. 1994) Martina: Bankangestellte, 40+ Gerhard: Prokurist, 50+

Viehbestand

2 Pferde, 3 Enten, Katzen

Fläche, Flächenaufteilung, Flächennutzung:

11ha Grünland, 9ha Wald, zahlreiche Obstbäume (darunter die seltene Elsbeere und viele alte Sorten), seit heuer auch 0,5 ha Acker mit verschiedenem Gemüse (gesät, gejätet und geerntet wird händisch!), ein Kräuterbeet haben wir auch.

Was sind die allgemeinen und grundsätzlichen Ziele Ihrer Arbeit?

Nachhaltig wirtschaften, Elsbeere als Nische, kleinstrukturierter Betrieb. Zur Zeit wird der Betrieb im Nebenerwerb geführt, wir befinden uns gerade im Aufbau! Unser Ziel ist ein geschlossener Kreislauf, so vermehren wir zB unsere Pflanzen großteils selbst. Langfristiges Ziel: Selbstversorgung, Autarkie.

Welche speziellen Fertigkeiten können WWOOFerInnen bei uns erlernen?

Die Ernte der seltenen Elsbeere (das "Brocken" und "Oröwen") wirst du wohl nirgends sonst erleben können. Im Mai ernten wir die Blüten, von September - November die Früchte der Elsbeere. Bei den Fotos siehst du mich auf der langen Leiter bei der Elsbeerernte. Wir nutzen viele Wildkräuter.

Kurze Beschreibung der Aufgabenbereiche/Einsatzgebiete der WWOOFerInnen:

Beikraut jäten, Ampfer stechen (ein Grünlandbeikraut), bei der Ernte helfen (Zwetschken, Äpfel, Birnen, Dirndl (Kornelkirsche), Elsbeere, Maroni (Esskastanien), ...) sind bestimmt die Hauptaufgaben. Je nach Jahreszeit können wir auch Hilfe beim Äpfel und Zwetschken dörren, Etikettieren, im Stall usw. brauchen.

Unterbringung:

Am Dachboden ist ein Schlafzimmer mit Doppelbett und Schlafcouch eingerichtet

Bio-Zertifikate / Welche Landbaumethoden werden benutzt?

Bio Austria, organisch-biologische Bewirtschaftung

Biologisch bewirtschaftet seit?

1997

Bahnhof/nächster Ort

BHF Böheimkirchen (12km) - wir holen euch gerne mit dem Auto ab! Die Landeshauptstadt St. Pölten ist 25 km entfernt.

Welche Produkte werden am Hof erzeugt?

Trockenobst, Liköre, Schnaps, Sirup, Heu, Tee

Info:

Maximale WWOOFer: 1-4
Gesprochene Sprachen: Englisch, Französisch, Italienisch

Wir nehmen WWOOFer in den folgenden Monaten auf:

Jänner, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember,

Hofbilder:






Sie können die Kontaktdaten erst sehen wenn sie vollständig als Mitglied freigeschalten sind!